Der Laubsaugerbeutel wird schnell voll

Wenn eine große Menge Laub angefallen ist und entsorgt werden muß, kann es gerade bei größeren Grundstücken zu einem Problem kommen: Der Laubsaugerbeutel ist im Nu voll, und Sie müssen ihn dauernd zum Komposthaufen (natürlich in der weit entfernten, hintersten Ecke des Gartens) tragen. Das nervt, kostet Zeit und kann sogar zum Muskelkater führen, wenn Sie immer mit dem vollen, schweren Beutel viele Meter zurücklegen müssen. Das muß doch auch einfacher gehen!

Laub saugen und entsorgen

Das geht natürlich auch einfacher. Doch dazu kommt es darauf an, wo Sie das gesaugte Laub letztendlich entsorgen wollen: Auf dem eigenem Komposthaufen, oder in eine Verwertungstonne!

Laub vom Laubsauger in die Schubkarre

Wenn Sie Ihr Laub selber zu Kompost machen wollen (geht aber nicht bei allen Blättern gleich gut, siehe: Welches Laub auf den Kompost !), können Sie den vollen Laubsaugerbeutel in die Schubkarre entleeren,. Dann sparen Sie sich viele Wege

Laubsauger – Laub in die Tonne

Falls Sie eine Tonne haben, keine Mülltonne, sondern so eine, wo man Gartenabfälle und eben auch Laub entsorgen kann, ist es oftmals einfacher, wenn Sie diese Tonne in ihr Arbeitsgebiet ziehen. Keine Angst, auch wenn sie mal voll ist, wird sie immer noch nicht so schwer sein, daß Sie sie nicht mehr bewegen können.

Der Vorteil ist aber, daß Sie mit dem Laub vom Laubsaugerbeutel nicht immer zur Tonne laufen müssen, sondern ihn gleich an Ort und Stelle entleeren können.